3D-GeoSense
Inspektion und Verlaufsmessung in einem Arbeitsschritt

In der Praxis ist es nicht nur wichtig, die Zustände von Kanalrohren zu
erfassen und zu dokumentieren, auch die Lage der Rohre im Erdreich ist
von Interesse.
Die Rohrverlaufsmessung und die Hydrostatische Höhenmessung sind
Instrumente, die entscheidend zu einer qualitativ hochwertigen Inspektion
von Grundstücksentwässerungsleitungen beitragen.
Beide Methoden helfen dem Inspekteur, die Information über das Leitungssystem
zu vervollständigen und bieten die Möglichkeit der Erstellung
eines Lageplans von verzweigten Anschlussnetzen.
Durch diesen Plan erhält man zusätzlich zu dem eigentlichen Inspektionsergebnis
(Dokumentation von Schäden etc.) einen Plan über den Rohrverlauf
durch wenig zusätzlichen Aufwand, da die Messung automatisch
parallel zur Inspektion erfolgt.
Die Rohrverlaufsmessung mit 3D-GeoSense liefert xyz-Koordinaten der
Leitungen und damit einen 3D-Plan, wodurch das Auffinden für eventuelle
Sanierungsmaßnahmen oder sonstige bauliche Maßnahmen (z.B. Ergänzung
von zusätzlichen Leitungen) erleichtert wird.
Ergänzend zu einer 3D-GeoSense Verlaufsmessung kann eine Hydrostatische
Höhenmessung durchgeführt werden, die es ermöglicht, die Höhe
(z-Koordinate) noch genauer (zentimetergenau) zu ermitteln.
Zusätzlich zur Leitungsverlaufsmessung im Hausanschlussbereich kann
auch der Verlauf von Hauptkanälen gemessen werden.

 

IKAS evolution

Um die mit der Kamera erfassten Daten zweckmäßig weiterverarbeiten zu können, wir die Hardware durch spezielle Software-Tools unterstützt.

Mit Hilfe von IKAS evolution können die 3D-Sensor-Messdaten (xyz-Koordinaten) vollautomatisch erfasst werden. Dies geschieht in einem Arbeitsschritt mit der TV-Inspektion.

IKAS evolution ermöglicht zudem, eine Echtzeitdarstellung des gemessenen Rohrverlaufs während der TV-Befahrung in einer Netzgrafik*. Kartenmaterial (z.B. ein Hausgrundriss) kann in die Software eingelesen und auf die benötigte Größe angepasst werden, so dass der entstehende Leitungsverlauf direkt auf dem Plan erscheint. Der Rohrverlauf wird mit dreidimensionalen Koordinaten eindeutig geografisch (georeferenziert)
gespeichert, so dass jederzeit nachvollzogen werden kann, an welcher räumlichen Position sich der Rohrverlauf auf der Erde befindet.

Der entstandene Lageplan kann einfach in allen unterstützen Kanaldatenformaten exportiert werden**. Eine Anpassung an genau definierte Lage-Koordinaten, sogenannte Geo-Fixpunkte, kann mit den Assistentenfunktionen
der Software erfolgen*.

IKAS evolution unterstützt zudem das Erfassen der Höhen-Messdaten, die mit Hilfe der Hydrostatischen Höhenmessung halbautomatisch ermittelt werden. Die Erfassung dieser Werte erfolgt wie bei der Verlaufsmessungmit 3D-GeoSense ebenfalls in einem Arbeitsschritt mit der TV-Inspektion. Die Auswertung und Anpassung der Höhen-Fixpunkte erfolgt im IKAS evolution mit der Assistentenfunktion*.

* IKAS evolution MAP Route Assistenten zwingend erforderlich!
** Abhängig vom verwendeter IKAS evoution Kanalschnittstelle
Weitere Informationen zu IKAS evolution finden Sie in der „IKAS evolution"

 

IBAK LISY 3  Lateralinspektionsmodul für T 76 und T 86

Das Modul IBAK LISY 3 macht aus den IBAK-Fahrwagen T 76 und T 86 ein laterales Inspektionssystem, das ab einem Hauptkanal-durchmesser von DN 150 eingesetzt werden kann.

Ein Klappgelenk sorgt für das leichte Einbringen auch bei abknickendem Gerinne. Mit den im Baukastenprinzip konzipierten Elementen für die Höhenverstellung lässt sich der Fahrwagen mit LISY 3 problemlos an den Rohrdurchmesser anpassen.

Vom Hauptkanal aus ermöglicht LISY 3 die Inspektion von Anschlussleitungen ab DN 100. Die steckbare Kontrollkamera LISYCam 3 sorgt für einen komfortablen Workflow – sie dient der ständigen Kontrolle der Standposition und „assistiert“ beim Einfädeln und Vorschieben der Inspektions-Kamera.

Zum Spülen und Inspizieren in einem Arbeitsgang kann der Schiebestab der KW LISY Synchronwinde oder der KT 220 mit einer Spüldüse der Serie PHOBOS ergänzt werden.

Die LISY 3 ist in Verbindung mit dem Fahrwagen T 76 / T 86 ein robustes und langlebiges Inspektionssystem, das individuellen Anforderungen gerecht wird und sowohl durch seine hohe Vorschubgeschwindigkeit als auch durch das einfache Handling überzeugt.


IBAK PHOBOS

IBAK PHOBOS Spüldüsen erweitern die bewährte IBAK-Produktpalette zur Inspektion von Grund- und Anschlussleitungen. Mit wenigen Handgriffen sind sie am Schiebestab der Kamera zu befestigen und erlauben Überprüfung und Reinigung in einem Arbeitsgang.

Mit allen PHOBOS-Modellen erzielt man sowohl eine hohe Reinigungsleistung als auch einen guten Vortrieb für die TV-Kamera. Erreicht wird dies, insbesondere bei PHOBOS 2 und PHOBOS 4, durch ein spezielles Design des Düseninnenraumes, was Strömungsturbulenzen und damit verbundene Leistungsverluste innerhalb der Düse auf ein Minimum reduziert.

 

3D-GeoSense 1

3D-GeoSense 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IKAS evolution

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ibak lisy 3

 

 

 




Ibak lisy 3 auf t 86 mit orion L

 

 

 

 

 

 

 

 

IBAK orion L mit sprühdüse phobos 1

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen